Bewerbung

Jeder von uns kennt es – Bewerbungen.

Schon als Kind werden wir damit konfrontiert, dass wir gute Noten schreiben sollen, um bei der Bewerbung an einer weiterführenden Schule, Uni, Hochschule oder für einen Ausbildungsplatz die besten Chancen zu haben.

Kalender

Doch nicht nur gute Zeugnisse helfen einem – zumindest im Berufsleben – weiter. Die Art und Weise wieviel Zeit wir uns für unsere Bewerbungen nehmen, spiegelt sich oft im Anschreiben wieder. Die Bewerbung ist die Visitenkarte bzw. der erste Eindruck den man einer unbekannten Person vermittelt. Dabei muss man nicht nur durch sein gepflegtes äußeres auf einem professionell gemachten Foto überzeugen – Selfies sind ausnahmsweise an dieser Stelle nicht erwünscht – sondern schon in den ersten Sätzen des Anschreibens.

Doch wie? Bewerbungen und die Jobsuche kosten vor allem Zeit. Zeit die man sich nehmen sollte, wenn echtes Interesse an diesem Job besteht. Bewirbst du dich, weil die Stelle nur ganz ok ist, dann lass es lieber gleich sein. Damit verschwendest du deine Zeit und bekommst wahrscheinlich ziemlich schnell eine Absage, die dich am Ende noch runterzieht.

Ich will hier keine klugen Ratschläge geben, wie die richtige Bewerbung aussieht. Jeder von uns ist anders und dies kann man auch ruhig in der Bewerbung zeigen, wenn es denn möglich ist.

Doch gerne gebe ich dir einige allgemeine Tipps, die du für eine erfolgreiche Online-Bewerbung befolgen solltest.

Bewerbungen und die Jobsuche : 5 Tipps

1. verwende eine private und seriöse E-Mail Adresse. (z.B. m.mustermann@gmail.de) einsamerjunge85@gmx.net kommt nicht so gut an 😉
2. geh kurz auf das Unternehemen ein (z.B. Branche, Reichweite, Erfolge), so dass es aufs Unternehmen passt und keine Massenmail ist
3. sprich immer eine Person an, wenn kein Ansprechpartner dabei steht, dann recherchiere
4. achte auf die richtige Adresse und das aktuelle Datum
5. lass am Besten jemanden deine Bewerbung lesen, bevor du sie abschickst. Flüchtigkeitsfehler sind nämlich sehr ärgerlich!

Das wichtigste ist, dass du nicht aufgibst und man sich immer wieder motiviert. Es ist sicher kein schönes Gefühl Absagen zu bekommen oder Ewigkeiten auf ein Vorstellungsgespräch zu warten, doch vom Nichtstun, wird keiner an deiner Tür klopfen.

Wenn du auf Jobsuche bist, dann lass dich auch nicht von Zweifeln an deiner Leistung oder von deinem Umfeld plagen. Lass dich nicht hängen und werde bloß nicht zum Couchpotato.
Ich weiß, es ist verführerisch bis mittags zu schlafen und nichts tun zu müssen. Aber besser ist es, dich erst gar nicht an diese Zeiten zu gewöhnen. Stell dir täglich einen Wecker zu einer normalen Tageszeit, wie du es vom Arbeiten gewohnt bist. Mach dir einen Plan, was du an jedem Tag alles erledigen möchtest. TV Sendungen zu schauen gehören eher nicht dazu 😉

Jobsuche

So fällst du in kein Loch und wenn der ersehnte Anruf für ein Vorstellungsgespräch kommt, klingst du nicht verschlafen am Telefon und bist innerlich motiviert, weil du nicht untätig warst – in der Zeit – ohne Job.

Bewerbungen und die Jobsuche sind nicht immer negativ – es verhilft dir zu einem neuen (und hoffentlich besseren) Abschnitt in deinem Leben.

Denn nichts passiert ohne Grund!

Leave a Comment





*