Apfelrosen

Manchmal hat man ja Lust Sonntags etwas zu backen ohne viel Aufwand oder man muss mal spontan was zaubern, weil Gäste sich angekündigt haben. Apfelrosen (laktosefrei) sind dabei mein Geheimrezept und oft auch meine Rettung.
Sie sind einfach zu backen, schmecken und sehen dabei auch noch optisch gut aus. Was will Frau mehr?!

Zudem sind sie laktosefrei und wenn man einen Blätterteig ohne Butter verwendet, auch für Veganer geeignet.

Das brauchst du für 12 Apfelrosen Muffins:

Apfelrose

1 Rolle Blätterteig
3 mittelgroße rote Äpfel
1EL Zitronensaft
1EL Zimt
2EL Zucker
Puderzucker

Zubereitung:

Zuerst Äpfel waschen, entkernen, halbieren und dann in dünne Scheiben (ca.2mm dick) zuschneiden. Äpfel müssen nicht geschält werden, so haben sie später einen schöneren „Rosen“ Effekt.

apfel

Nach dem Aufschneiden die Apfelscheiben in einen Topf mit Wasser und einem Schuss Zitronensaft geben, damit sie nicht braun werden. Den Deckel auf den Topf drauf und solange kochen, bis sich die Apfelscheiben biegen lassen. Das kann je nach Dicke und Apfelsorte ca. 5-10 Minuten dauern.

Dabei dürfen die Äpfel nicht verkochen oder matschig werden. Sie sollten noch knackig und biegsam sein. Das Wasser aus dem Topf sieben und die Apfelscheiben auf einer Küchenrolle trocknen lassen.

apfelrosen-teig

Währenddessen kann der Blätterteig ausgerollt werden, dazu 2 EL Zucker und 1 EL Zimt vermischen und den Teig mit dem Zimt-Zucker-Mix bestreuen.
Danach den Teig mit einem Messer oder Pizzaroller in ca. 12 gleiche Streifen schneiden. Jetzt können die getrockneten Apfelscheiben überlappend auf die Blätterteig-Streifen gelegt werden. Wichtig für die Apfelrosen ist, dass die Runde Seite der Apfelscheiben leicht aus dem Blätterteig heraus schaut.

Apfelrosen

Nun die Blätterteig-Streifen vorsichtig aufrollen und in Papierförmchen setzen. Die Förmchen dann in einem Muffinblech platzieren.

Das Muffinblech auf mittlere Schiene im Backofen bei 180 Grad auf Umluft ca. 20 Minuten backen. Aufpassen, dass die überlappenden Apfelscheiben nicht schwarz werden. Dann ist es besser sie früher aus dem Ofen zu nehmen und im Blech nachziehen zu lassen.

Sobald die Apfelrosen (laktosefrei) fertig sind, etwas abkühlen lassen und dann mit Puderzucker bestreuen.
Danach sind sie servierbereit, wenn auch zum vernaschen fast zu schade 😉

Apfelrosen

Leave a Comment





*